Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Interaktiver Vortrag: Parashot queer gelesen

März 6 @ 5:00 pm - 6:30 pm

Theologin Karin Hügel erörtert mit uns in diesem interaktiven Vortrag die queeren Auslegungen der Liebesgebote aus Levitikus, welche Teil ihrer Dissertation mit dem Titel „Studien zu queeren Lesarten der Hebräischen Bibel“ sind. Dabei wird sie auch den Begriff „queer“ und dessen Herkunft analysieren. Ergänzend wird sie zudem einen kritischen Blick auf die Verbote männlicher Homoerotik in Lev 18,22 und Lev 20,13 werfen.

Für diesen Workshop empfiehlt es sich, zuvor den betreffenden Text „Queere Auslegungen der Liebesgebote aus Levitikus“ in JESWTR 28 (2020) von Karin Hügel zu lesen. Es ist aber keine Bedingung für die Teilnahme.

Karin Hügel, geboren in Österreich, ist Theologin mit Fachkenntnissen in den Bereichen Bibelwissenschaften, Jüdische Studien, Kunstgeschichte und Queerstudien. Sie promovierte zur „Queeren Lesarten der Hebräischen Bibel“ an der Universität Amsterdam. Im Jahr 2009 erschien ihr Buch: „Homoerotik und Hebräische Bibel“ im Diplomica Verlag.

 

Format: Online

Anmeldung hier

Gefördert durch 2021JLID.

 

Details

Datum:
März 6
Zeit:
5:00 pm - 6:30 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram